Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Massenkündigungen - Ermittlung des maßgeblichen Schwellenwertes für AMS-Anzeigepflicht

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

AMFG: § 45a Abs 1 Z 2, § 45a Abs 5

Beabsichtigt ein Arbeitgeber in einem Betrieb mit 100 bis 600 Beschäftigten in einem Zeitraum von 30 Tagen die Dienstverhältnisse von mindestens 5 % der Arbeitnehmer aufzulösen, hat er vor dem Ausspruch der Beendigungserklärungen bei sonstiger Rechtsunwirksamkeit das Arbeitsmarktservice zu verständigen. Dabei löst bereits die Absicht des Arbeitgebers, die Dienstverhältnisse mehrerer Arbeitnehmer zu beenden, die Anzeigepflicht aus. Die Kündigungsabsicht kann sich dabei sinnvollerweise nur auf die Arbeitnehmer in seinem Einflussbereich beziehen, weil er nicht befugt ist, die Dienstverhältnisse von Arbeitneh-

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6589/9/2018

08.03.2018
Heft 6589/2018