Revision und Kontrolle

Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität der Jahresabschlussprüfung

Romuald Bertl / Leopold Mayer

Die Qualität von so genannten „Wissensbetrieben“ ist antizipativ durch strenge Ausbildungs- und Zulassungsbedingungen zu sichern. Weitere Maßnahmen können eine laufende interne oder externe Überwachung der Berufsausübung sein. Das zwangsweise Auswechseln des Leistungserstellenden, wie es bei der externen Rotation des Jahresabschlussprüfers beabsichtigt ist, stellt nur ein letztes Mittel dar, wenn die vorgenannten Maßnahmen nicht zielführend sind.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2001/104

20.11.2001
Heft 11/2001
Autor/in
Romuald Bertl

o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien, Präsident des Rechnungslegungsbeirates des AFRAC und Leiter des Fachsenats für Betriebswirtschaft der KSW. Autor zahlreicher Fachpublikationen.