In aller Kürze

Neues Doppelbesteuerungsabkommen mit Israel

Bearbeiterin: Barbara Tuma

Die steuerlichen Beziehungen zwischen der Republik Österreich und dem Staat Israel werden derzeit durch ein Doppelbesteuerungsabkommen geschützt, das 1970 unterzeichnet wurde ( BGBl 1971/85 idF BGBl III 2008/31). Dieses Abkommen ist veraltet und entspricht nicht mehr dem neuesten OECD-Standard, weshalb der Abschluss eines neuen Abkommens erforderlich schien - auch um den weiteren Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen zu dieser Region zu stärken. Das Abkommen folgt in größtmöglichem Umfang den Regeln des OECD-Musterabkommens aus dem Jahr 1992 (idF 2003), dh soweit dies mit den wesentlichen außensteuerlichen Positionen der beiden Vertragsstaaten vereinbar ist. Das Abkommen tritt mit 1. 3. 2018 in Kraft. ( BGBl III 2018/8)

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6585/3/2018

08.02.2018
Heft 6585/2018