Rechtsprechung / Schuldrecht

Passivlegitimation des Inkassozessionars für Rückabwicklungsanspruch

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

ABGB: § 865, § 877, § 1295 Abs 1, § 1392, § 1431

Nach stRsp ist der Zessionar, an den die Leistung erfolgt ist, für einen bereicherungsrechtlichen Rückabwicklungsanspruch des Schuldners (hier: wegen Geschäftsunfähigkeit) passiv legitimiert. Dies gilt auch im Fall einer Inkassozession. Ob und unter welchen Voraussetzungen eine Mithaftung des Zedenten bestehen kann, bleibt offen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/85

20.02.2018
Heft 3/2018