Literaturübersicht / Familienrecht

Pitak, Eignet sich Gold zur Veranlagung von Mündelgeld? iFamZ 2018, 343.

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

Im Jahr 2010 hat der OGH die Veranlagung von Mündelgeld durch Ankauf von Goldbarren und -münzen wegen des spekulativen Charakters abgelehnt (7 Ob 29/10f = Zak 2010/328, 193). Aufgrund der derzeitigen Niedrigzinsphase hält der Autor die untergeordnete Beimischung von Gold in ein Portfolio bei längerem Anlagehorizont im Einzelfall nicht mehr für ausgeschlossen. Beim Kauf von physischem Gold müssten auch die Sicherheit der Verwahrung und die Kontrolle des Zugriffs durch den Vermögensverwalter gewährleistet sein.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2019/31

15.01.2019
Heft 1/2019