Revision und Kontrolle

Prüfung sonstiger Unternehmensberichte (KFS/PE 32)

MMMag. Dr. Annette Köll / WP Dr. Aslan Milla

Bestimmte Unternehmen sind verpflichtet, mit der Aufstellung ihres Jahres- oder Konzernabschlusses zusätzlich zum Lagebericht weitere Berichte (sonstige Unternehmensberichte) aufzustellen und zu veröffentlichen. Daraus resultieren auch für den Abschlussprüfer erweiterte Aufgaben. Die vom Fachsenat für Unternehmensrecht und Revision der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer am 20. Juni 2022 beschlossene Stellungnahme "Prüfung sonstiger Unternehmensberichte"1 (KFS/PE 32) erläutert die neuen Pflichten des Abschlussprüfers in diesem Zusammenhang.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2022/67

22.12.2022
Heft 12/2022
Autor/in
Annette Köll

MMMag. Dr. Annette Köll ist als Juristin (mit abgelegter Anwaltsprüfung) bei PwC Österreich tätig. Sie berät sowohl als Senior Risk Managerin bei Risk- und Independence-Fragen als auch bei gesellschaftsrechtlichen Problemstellungen.

Aslan Milla

WP Dr. Aslan Milla ist Mitglied des österreichischen Rechnungslegungsbeirates (AFRAC), des Präsidiums des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision der KSW, des Österreichischen Arbeitskreises für Corporate Governance sowie seit 2010 Berufsgruppenobmann der Wirtschaftsprüfer in der KSW (zuvor Präsident des iwp).
Er ist Partner bei PwC, verfügt über langjährige Erfahrung in der Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nationaler und internationaler Mandanten und bei der Einrichtung von Kontroll- und Risikomanagementsystemen sowie in Fragen der Rechnungslegung.