Revision und Kontrolle

Qualitätssicherung der Wirtschaftsprüfung durch verpflichtende Weiterbildung

Romuald Bertl

Zumindest im Rahmen der Testatserteilung erfüllen Wirtschaftsprüfer eine Garantiefunktion gegenüber der Öffentlichkeit. Das notwendige Vertrauen der Testatsadressaten in die Qualität der Leistungserstellung ist durch strenge Zulassungsbedingungen, Aufsichtsmaßnahmen aber auch Weiterbildungsverpflichtungen zu sichern.

Die Berufsgruppe und Ausbildung der Wirtschaftstreuhänder (Steuerberater, Buchprüfer und Wirtschaftsprüfer) war schon immer ein besonderes Anliegen von Karl LECHNER 1). Generationen von Steuerberatern wurden von ihm in den legendären Hintermoos-Kursen mit dem notwendigen betriebswirtschaftlichen Grundwissen ausgestattet und im Rahmen von Weiterbildungsveranstaltungen der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater war Karl LECHNER ein begehrter Vortragender. Lebenslange Weiterbildung war für ihn eine Selbstverständlichkeit und er hat noch kurz vor seinem Tode im Jahr 1982 eine empirische Untersuchung der Aus- und Weiterbildung von Wirtschaftstreuhändern initiiert, auf die später noch eingegangen wird2).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 1997, 362

20.11.1997
Heft 11/1997
Autor/in
Romuald Bertl

o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien, Präsident des Rechnungslegungsbeirates des AFRAC und Leiter des Fachsenats für Betriebswirtschaft der KSW. Autor zahlreicher Fachpublikationen.