Rechnungswesen

Rechnungslegungsrechts-Änderungsgesetz 2010

Romuald Bertl / / Katharina van Bakel-Auer

Auswirkungen für die Praxis

Wirtschaftsuniversität Wien

Mit dem Rechnungslegungsrechts-Änderungsgesetz 2010 (RÄG 2010) wird die unternehmensrechtliche Rechnungslegung reformiert. Die Neuerungen gehen primär auf die Arbeiten des AFRAC zurück, das in einer Arbeitsgruppe Vorschläge zur "Modernisierung und Vereinheitlichung der Rechnungslegung" erarbeitet hat. Die Gesetzesänderung tritt mit Jahresbeginn 2010 in Kraft.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2010/6

26.01.2010
Heft 1/2010
Autor/in
Katharina van Bakel-Auer

Dr. Katharina van Bakel-Auer ist Universitätsassistentin am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen sowie Generalsekretärin des Austrian Financial Reporting and Auditing Committee (AFRAC). Sie ist Fachautorin zahlreicher Publikationen über nationale und internationale Finanzberichterstattung und Themen der Corporate Governance.

Romuald Bertl

o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien, Präsident des Rechnungslegungsbeirates des AFRAC und Leiter des Fachsenats für Betriebswirtschaft der KSW. Autor zahlreicher Fachpublikationen.