Gesellschafts- und Steuerrecht

Rechtsgeprägte Unternehmensbewertung: Ordentlicher Wert gem. ABGB als Verkehrswert Außerordentlicher Wert gem. ABGB als subjektorientierter Entscheidungswert

Romuald Bertl / Alexander Schiebel

Das erzwungene privatrechtliche Ausscheiden aus einer Kapitalgesellschaft zieht eine rechtsgeprägte Unternehmensbewertung nach sich. Die Frage nach dem dabei anzuwendenden Bewertungszweck ist daher ausschließlich eine Rechtsfrage.

Objektivierte Unternehmenswerte gem. KFS BW/1 oder IDW S 1 sind weder ordentliche noch außerordentliche Werte gem. ABGB, weil sie vollkommen von den subjektorientierten Entscheidungswerten der Marktteilnehmer (Bewertungssubjekte) abstrahieren. Dieser Beitrag ist gleichzeitig eine Stellungnahme zum Beitrag vonSeicht.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2004/63

20.09.2004
Heft 9/2004
Autor/in
Alexander Schiebel

Priv.-Doz. Mag. Dr. Alexander Schiebel leitet die Stabstelle "Rechnungslegung und Bankenaufsichtsrecht" in der Revisionsabteilung des Österreichischen Raiffeisenverbands; daneben Lektor an der WU Wien, Mitglied des AFRAC, Mitglied des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision der KWT, Vortragender und Autor (UGB- und IFRS-Bilanzierung, Bankenaufsichtsrecht und Unternehmensbewertung).
Publikationen: Schiebel, Ansatz von Aufwandsrückstellungen, in FS für Romuald Bertl, S. 237, Wien 2013; Schiebel, Die Unternehmensrechtliche Bilanzierung von Rückstellungen, Wien 2012; Schiebel, Gewinnrealisierung bei Leistungsbündeln, in Bertl/Eberhartinger/Egger/Kalss/ Lang/Nowotny/Riegler/Schuch/ Staringer (Hrsg), Gewinnrealisierung, S. 47, Wien 2011.

Romuald Bertl

o.Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Vorstand des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien, Präsident des Rechnungslegungsbeirates des AFRAC und Leiter des Fachsenats für Betriebswirtschaft der KSW. Autor zahlreicher Fachpublikationen.