Wirtschaftsrecht / Judikatur / Schuldrecht

Schadenersatzpflicht des Abschlussprüfers bei mehreren Geschädigten

Bearbeiterinnen: Sabine Kriwanek / Barbara Tuma

UGB: § 275

Ist der Abschlussprüfer mehreren Anlegern, die im Vertrauen auf die veröffentlichten (unrichtigen) Jahresabschlüsse eines Unternehmens Investitionen getätigt haben, schadenersatzpflichtig und übersteigen die Ansprüche dieser Geschädigten zusammen den Haftungshöchstbetrag des § 275 Abs 2 UGB, hat eine Aufteilung nach dem Prioritätsprinzip zu erfolgen. Diejenigen, die exekutiv zuerst auf ein beschränktes Vermögen greifen, werden voll befriedigt, wohingegen diejenigen leer ausgehen, die ihren Anspruch erst durchsetzen wollen, wenn der Haftungsfonds erschöpft ist.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RdW 2017/603

22.12.2017
Heft 12/2017