In aller Kürze

Tätigkeitsbericht der Arbeitsinspektion 2016

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

Aus dem Tätigkeitsbericht der Arbeitsinspektion für das Jahr 2016 geht ua hervor, dass im vergangenen Jahr 45.850 Arbeitsstätten und 14.337 Baustellen und auswärtige Arbeitsstellen kontrolliert wurden. Dabei wurden insgesamt 114.765 Übertretungen verzeichnet, fast bei jeder zweiten Kontrolle (45,2 %) kam es zu der einen oder anderen Beanstandung. Am häufigsten wurden Mängel in den Bereichen Technik und Arbeitshygiene beanstandet, zB unzureichend ausgestattete Arbeitsstätten, mangelhafte Arbeitsmittel oder fehlende Schutzausrüstung. Auch Verstöße gegen den Verwendungsschutz - dazu gehören etwa Arbeitszeit- und Ruhebestimmungen sowie Übertretungen gegen das MSchG - wurden wiederholt festgestellt. Die Zahl der Strafanzeigen ist allerdings deutlich gesunken, konkret ging sie von 2.058 Anzeigen im Jahr 2014 auf 1.606 im Jahr 2016 zurück. Die Zahl der anerkannten Arbeitsunfälle unselbstständig Erwerbstätiger ist zwar in absoluten Zahlen leicht gestiegen (87.449), die Unfallquote sank jedoch auf 287 Unfälle pro 10.000 Versicherten. 60 Arbeitsunfälle endeten 2016 tödlich, das ist der niedrigste Wert der letzten Jahre. ( Quelle: Parlamentskorrespondenz Nr 35 vom 24. 1. 2018)

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6584/2/2018

01.02.2018
Heft 6584/2018