Rechtsprechung / Familienrecht

Teilanfechtung eines Scheidungsvergleichs wegen List und Drohung

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

EheG: § 55a Abs 2

ABGB: § 870, § 872

Der im Rahmen der einvernehmlichen Scheidung abgeschlossene Scheidungsfolgenvergleich bindet die Parteien als privatrechtlicher Vertrag. Als Vertrag kann er wegen Willensmängeln angefochten werden. Auf die Wirksamkeit des Scheidungsbeschlusses hat die erfolgreiche Anfechtung keinen Einfluss.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/46

31.01.2018
Heft 2/2018