Rechtsprechung / Schadenersatz

Tierhalterhaftung - kein allgemeiner Leinenzwang für Hunde im freien Gelände

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

ABGB: § 1320

ZPO: § 226, § 467, § 503

Sofern keine Leinenpflicht angeordnet ist und keine besonderen Gefahrenmomente erkennbar sind, handelt ein Tierhalter nicht sorgfaltswidrig, wenn er seinen gutmütigen Hund im freien Gelände unangeleint herumlaufen lässt.

Aus der möglichen Berücksichtigung überschießender Feststellungen kann nicht im Umkehrschluss abgeleitet werden, dass das Gericht verpflichtet ist, vom Klagevorbringen nicht gedeckte Feststellungen zu treffen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/223

14.04.2018
Heft 6/2018