Rechtsprechung / Miet- und Wohnrecht

Überwälzung erhöhter Mietzinse auf den Nachmieter im Weg einer Ablöse unzulässig

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

MRG: § 27 Abs 1 Z 1

Eine Ablöse, die der Vormieter an den Nachmieter bezahlt hat, kann auch mit Gegenleistungen gerechtfertigt werden, die in der Ablösevereinbarung nicht angeführt sind.

Der Umstand, dass der Vormieter Erhaltungsarbeiten, deren Nutzen fortbesteht (hier: Fassadensanierung, Fenstererneuerung), durch erhöhte Mietzinse iSd §§ 18 ff MRG mitfinanziert hat, kann eine vom Nachmieter geforderte Ablöse nicht rechtfertigen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/54

31.01.2018
Heft 2/2018