Aus der Wissenschaft

Unterschiede in der Nachhaltigkeitsberichterstattung in Österreich - eine empirische Analyse

Mag. Dipl.-Ing. Dr. Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder MIM (CEMS)

Vor dem Hintergrund des NaDiVeG hat die vorliegende Studie das Ziel, die Nachhaltigkeitsberichterstattung österreichischer Unternehmen zu untersuchen. Neben dem aktuellsten Stand der Nachhaltigkeitsberichterstattung, aufgeteilt nach den in § 243b Abs 2 UGB geforderten Belangen, werden auch Unterschiede in der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf ihre wesentlichen Treiber untersucht.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2018/9

30.01.2018
Heft 1/2018
Autor/in
Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder

Dipl.-Ing. Mag. Dr. Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder MIM (CEMS) ist Assistenzprofessorin an der Abteilung für Unternehmensrechnung und Revision der WU Wien. Nach Tätigkeiten in der Industrie und Beratung zählen zu ihren wissenschaftlichen Schwerpunkten nationale und internationale Rechnungslegung sowie Nachhaltigkeitsberichterstattung und Corporate Governance von Unternehmen. Ihre Forschung und Lehre haben zahlreiche Preise erhalten. Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder hat auf der WU Wien promoviert und darüber hinaus Studien an der WU Wien, TU Wien und HEC Paris abgeschlossen. Für ihre Dissertation erhielt sie den Stephan Koren Preis.