Rechtsprechung / Ausländerbeschäftigung

Vermutete illegale Ausländerbeschäftigung

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

AuslBG: § 28 Abs 7

Mit dem angefochtenen Erkenntnis wurde die Arbeitgeberin schuldig erkannt, entgegen § 3 AuslBG am 28. 12. 2015 um 16:05 Uhr an ihrem Stand am Wiener Naschmarkt zwei ausländische Personen beschäftigt zu haben, obwohl für diese keine arbeitsmarktrechtliche Bewilligung erteilt oder Bestätigung ausgestellt gewesen sei. Sie habe dadurch jeweils § 28 Abs 1 Z 1 lit a iVm § 3 AuslBG verletzt und es wurden über sie zwei Geldstrafen von je € 5.000,- verhängt. Das Verwaltungsgericht führte aus, die beiden Personen seien "hinter der Theke bzw in deren Eingangsbereich" gewesen, der Mann habe eine grüne Schürze getragen, die er im Laufe der Kontrolle abgelegt habe. Dieser Bereich des Lokals sei zweifelsfrei eine Betriebsstätte iSd § 28 Abs 7 AuslBG, weshalb das Verwaltungsgericht annehmen konnte, dass die beiden Personen am Tattag in dem Unternehmen der Arbeitgeberin beschäftigt waren.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6565/12/2017

14.09.2017
Heft 6565/2017