Rechtsprechung / Allgemeines Arbeitsrecht

Verzögerung des Arbeitsbeginns - Entgeltanspruch

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

ABGB: § 1155

Konnte ein Arbeitnehmer seine Tätigkeit als Koch ungeachtet seiner Arbeitsbereitschaft nicht am vereinbarten Tag beginnen, sondern wegen der notwendigen Sanierung eines Wasserschadens im Lokal erst eine Woche später, liegt eindeutig eine in der Sphäre des Dienstgebers gelegene und daher von ihm zu vertretene Dienstverhinderung nach § 1155 ABGB vor. Der Arbeitnehmer hat somit auch für die erste Woche Anspruch auf das vereinbarte Entgelt. (Revision vom OLG nicht zugelassen)

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6552/9/2017

16.06.2017
Heft 6552/2017