In aller Kürze

Verzugszinsen nach dem BUAG ab 2018

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

Mit der BUAG-Novelle BGBl I 2017/114, ARD 6561/14/2017, wurden die Verzugszinsen nach dem BUAG neu geregelt. Bisher sah das BUAG Verzugszinsen in Höhe von 10 % p.a. bei Nichtrücküberweisung des nicht verbrauchten Urlaubsentgelts und 7 % p.a. bei Nichtentrichtung der Zuschläge vor. Mit der Neuregelung werden die Verzugszinsen ab 2018 reduziert und wie im ASVG (siehe § 59 ASVG) an den Basiszinssatz gebunden. Die Höhe der Verzugszinsen beträgt für jeweils ein Kalenderjahr 4 % zuzüglich des am 31. 10. des Vorjahres geltenden Basiszinssatzes - daraus ergibt sich ab 1. 1. 2018 ein Verzugszinssatz von 3,38 %.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6577/2/2017

07.12.2017
Heft 6577/2017