Rechtsprechung / Sozialversicherungsrecht

Waisenpension längstens bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres

Bearbeiterin: Bettina Sabara

ASVG: § 252 Abs 2 Z 1

Im vorliegenden Fall beantragte die am 25. 2. 1970 geborene Klägerin, die seit September 1997 wegen einer Psychose nicht mehr erwerbsfähig ist, nach ihrem am 5. 5. 1988 verstorbenen Vater am 27. 11. 2014 die Gewährung einer Waisenpension über das 18. Lebensjahr (und auch über das 27. Lebensjahr) hinaus.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6566/9/2017

21.09.2017
Heft 6566/2017