Rechnungswesen

Welche Informationen über nicht einbezogene Unternehmen müssen Konzernabschlüsse nach § 245a UGB enthalten?

Univ.-Prof. Dr. Otto A. Altenburger, WP StB

Die aufgeworfene Frage stellt sich seit der Herstellung der bestehenden Grundstruktur des § 245a UGB durch das Rechnungslegungsänderungsgesetz (ReLÄG) 2004, ihre Beantwortung ist aber wegen einer Neuregelung durch das Rechnungslegungs-Änderungsgesetz (RÄG) 2014 erheblich schwieriger geworden. Sie bildete deshalb den Hauptdiskussionspunkt bei der Überarbeitung der AFRAC-Stellungnahme 21 "Die Aufstellung von IFRS-Konzernabschlüssen nach § 245a UGB" zur Anpassung an das RÄG 2014. Diese wurde von der gleichen (vom Verfasser geleiteten) Subarbeitsgruppe der AFRAC-Arbeitsgruppe "International Financial Reporting" vorbereitet, die die Erstfassung dieser Stellungnahme erarbeitet hatte, und im September 2016 einstimmig beschlossen. Entsprechend der informellen Regelung, den Due Process der Entwicklung oder inhaltlichen Überarbeitung einer Stellungnahme nicht durch einschlägige Publikationen zu beeinflussen, wird der vorliegende Beitrag erst im Nachhinein veröffentlicht. Er geht auch auf die abweichenden Meinungen ein, die in der neuen Fassung der Stellungnahme keinen Niederschlag gefunden haben. *

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2017/50

10.08.2017
Heft 7-8/2017
Autor/in
Otto A. Altenburger

Dr. Otto A. Altenburger, WP/StB, ist Professor für Externes Rechnungswesen (Revision und Treuhand) und Vorstand des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Universität Wien. Er ist Ersatzmitglied des AFRAC (Mitglied mehrerer Arbeitsgruppen), stv Vorsitzender des Fachsenats für Betriebswirtschaft und Organisation sowie Mitglied mehrerer Arbeitsgruppen des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, weiters Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des iwp.

Publikationen (Auswahl):

Kommentar zum Rechnungslegungsgesetz, Wien 1993; Rechnungslegung und Unsicherheit, Berlin 1995; Fortschritte im Rechnungswesen (Mithrsg), 2. Aufl, Wiesbaden 2000; zahlreiche Beiträge in Sammelwerken und Aufsätze in Fachzeitschriften.