Rechtsprechung / Miet- und Wohnrecht

Wohnbedürfnis des Eintrittsberechtigten trotz anderer Unterkunftsmöglichkeit

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

MRG: § 14 Abs 3, § 30 Abs 2 Z 5

Eine alternative Unterkunftsmöglichkeit schließt das dringende Wohnbedürfnis einer eintrittsberechtigten Person an der Mietwohnung nur dann aus, wenn diese rechtlich gleichwertig sowie faktisch angemessen und ausreichend ist. Faktische Gleichwertigkeit ist nicht zwingend erforderlich; ein eklatanter Abstieg im Wohnkomfort ist dem Eintrittsberechtigten aber nicht zumutbar.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/125

06.03.2018
Heft 4/2018