Enforcement

Zur risikoorientierten Anordnung von Qualitätssicherungsprüfungen gemäß APAG

Mag. Manuel Schallar

Im Rahmen des APRÄG 2016 wurde auch das System der externen Qualitätssicherung bei Abschlussprüfern und Prüfungsgesellschaften im Gefolge der EU Audit Reform neu konzipiert. Aus den "externen Qualitätsprüfungen" gemäß Abschlussprüfungs-Qualitätssicherungsgesetz (A-QSG) wurden Qualitätssicherungsprüfungen gemäß Abschlussprüfer-Aufsichtsgesetz (APAG). Zusätzlich wurden für Abschlussprüfer und Prüfungsgesellschaften, die Abschlussprüfungen bei Unternehmen von öffentlichem Interesse (PIE) durchführen, Inspektionen eingeführt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2018/33

29.05.2018
Heft 5/2018
Autor/in

Mag. Manuel Schallar ist Jurist der Gruppe Recht, Internationales & Qualitätssicherung bei der Abschlussprüferaufsichtsbehörde (APAB).