Abschlussprüfung - Abschlussprüferreform

Besonders wichtige Prüfungssachverhalte nach ISA 701 und EU-VO 537/2014

Mag. Gerhard Prachner, WP StB

Durch den neuen ISA 701 müssen ab 2106 besonders wichtige Prüfungssachverhalte (Key Audit Matters - KAMs) bei börsennotierten Gruppen von Abschlussprüfern im Bestätigungsvermerk angeführt werden. Ab 2017 gilt dies durch eine EU VO auch für die Unternehmen von öffentlichem Interesse. Der Bestätigungsvermerk gewinnt dadurch für Stakeholder und Analysten eine neue Bedeutung.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RWZ 2017/19

29.03.2017
Heft 3/2017
Autor/in
Gerhard Prachner

StB/WP Mag. Gerhard Prachner, CPA ist sowohl amerikanischer CPA als auch Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Er verfügt über 32 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und ist dabei spezialisiert auf IFRS und ISA. Des Weiteren ist er Leiter der UGB-Fachabteilung bei PwC, Mitglied des Österreichischen Beirats für Rechnungslegung und Abschlussprüfung (AFRAC), Vertreter Österreichs bei der FEE (Europäische Vereinigung der Wirtschaftstreuhänder) in der Accounting Working Party und Corporate Reporting Policy Group, Mitglied der FEE Subgroup IAASB, Mitglied des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision und Vortragender an der Akademie der Wirtschaftstreuhänder.