Unternehmensbewertung

Bewertung von Personengesellschaften im Lichte von AFRAC 24

Marie-Therese Beck, B.A. (HNU) / Dr. Markus Patloch-Kofler, MSc (WU) CVA

Die Bewertung von Personengesellschaften erfolgt nun auch bei der unternehmensrechtlichen Bewertung von Beteiligungen auf Basis derselben Methodik wie die Bewertung von Kapitalgesellschaften. Das maßgebliche Fachgutachten KFS/BW 1 kennt dafür allerdings keine speziellen Vorgaben, obwohl diverse Unterschiede - insb im Zusammenhang mit der Ermittlung künftiger Cashflows - bestehen. Diese betreffen neben Anpassungen wie einem kalkulatorischen Unternehmerlohn oder persönlichen Steuern auch grundlegende Annahmen hinsichtlich einer möglicherweise endlichen Lebensdauer des Unternehmens.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RWZ 2022/55

03.11.2022
Heft 10/2022
Autor/in
Marie-Therese Beck

Marie-Therese Beck, B.A. (HNU) ist im Fachbereich Corporate Finance | Valuation der BDO Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft tätig.

Markus Patloch-Kofler

Dr. Markus Patloch-Kofler, MSc (WU) CVA ist als Universitätsassistent (post doc) an der Wirtschaftsuniversität Wien in der Abteilung Unternehmensrechnung und Revision und im Fachbereich Corporate Finance | Valuation der BDO Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft tätig.