Rechnungswesen

Das IASB-Diskussionspapier zu Business Combinations under Common Control (DP/2020/2)

Florian Buchberger, MSc, StB / Jennifer Wedl, MSc (WU)

Im November 2020 veröffentlichte das International Accounting Standards Board (IASB) ein Diskussionspapier (DP) mit seinen vorläufigen Sichtweisen für die Abbildung von Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung beim erwerbenden Unternehmen, um damit die derzeitig bestehende Regelungslücke zu schließen. Der folgende Beitrag fasst die vom IASB in seinem DP zur Diskussion gestellten Auffassungen zusammen.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RWZ 2021/33

28.05.2021
Heft 5/2021
Autor/in
Florian Buchberger
Florian Buchberger, MSc, WP, ist Manager in der Fachabteilung für Rechnungslegung (Department of Professional Practice) bei KPMG in Wien. Er ist Mitglied des Fachsenats für Unternehmensrecht und Revision bei der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie Fachautor.
Jennifer Wedl

Jennifer Wedl, MSc (WU) ist als Universitätsassistentin an der Abteilung für Rechnungswesen, Steuern und Jahresabschlussprüfung des Instituts für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien sowie als Berufsanwärterin bei KPMG tätig.