Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Entsendung: Nichtbereithaltung vorgeschriebener Unterlagen

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

AVRAG: § 7 Abs 5, § 7b Abs 8 Z 3 idF BGBl I 2015/152

Besteht für die nach Österreich entsandten Arbeitnehmer in Österreich keine Sozialversicherungspflicht, haben deren Arbeitgeber Unterlagen über die Anmeldung des Arbeitnehmers zur Sozialversicherung ( Sozialversicherungsdokument E 101 bzw A 1) sowie eine Abschrift der Entsendemeldung am Arbeitsort (Einsatzort) im Inland bereitzuhalten oder diese den Organen der Abgabebehörden oder der BUAK unmittelbar vor Ort in elektronischer Form zugänglich zu machen ( § 7b Abs 5 AVRAG idF BGBl I 2015/152). Wer als Arbeitgeber diese erforderlichen Unterlagen nicht bereithält oder den Organen der Abgabebehörden oder der BUAK vor Ort nicht unmittelbar zugänglich macht, begeht nach § 7b Abs 8 Z 3 AVRAG eine Verwaltungsübertretung und ist mit einer Geldstrafe zu bestrafen.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ARD 6563/6/2017

31.08.2017
Heft 6563/2017