Info aktuell / Wirtschaftsrecht / Judikatur / EuGH

EuGH: Internationale Zuständigkeit - Wegfall der Verbrauchereigenschaft?

Bearbeiterin: Sabine Kriwanek

Nach Ansicht des EuGH verliert ein Kl nicht die Verbrauchereigenschaft - und kann sich somit auf den Verbrauchergerichtsstand berufen (hier: für eine datenschutzrechtliche Klage gegen Facebook) -, wenn er nach Nutzung des Angebots als Verbraucher (hier: privates Facebook-Konto) iZm der Durchsetzung seiner Ansprüche gegen den Unternehmer Bücher publiziert, Vorträge hält, Websites betreibt, Spenden sammelt und sich die Ansprüche zahlreicher Verbraucher abtreten lässt, um sie gerichtlich geltend zu machen.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RdW 2018/53

19.02.2018
Heft 2/2018