FAQ aus der Personalverrechnung

FAQ: Antworten auf die 10 häufigsten Praxisfragen zur Konkurrenzklausel (Teil 2)

Birgit Kronberger, MBA (PVP-Redakteurin) / Mag. Rainer Kraft (PVP-Redakteur)

Konkurrenzklauseln für die Zeit nach Dienstverhältnisende sind ein beliebtes und sinnhaftes vertragliches Gestaltungsmittel, um insbesondere Führungskräfte oder sonstige Schlüsselmitarbeiter möglichst davon abzuhalten, mit ihrem betrieblich erworbenen Know-how direkt zur Konkurrenz abzuwandern.

Bei der Vereinbarung von Konkurrenzklauseln sind zahlreiche Voraussetzungen zu beachten, sodass sich in der Praxis diverse Zweifels- und Auslegungsfragen ergeben.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
PVP 2018/69

25.10.2018
Heft 10/2018
Autor/in
Rainer Kraft

Mag. Rainer Kraft ist Jurist, Arbeitsrechts-Experte und Berater für Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des „Vorlagenportals für Arbeitsrecht und Personalverrechnung“ (www.vorlagenportal.at) ist er Redakteur und Mitgründer der PVP, Fachbuchautor und Vortragender (ua Vortragender bei ARS, BMD und WIFI, Lektor an der Fachhochschule Wien, Vorsitzender der Prüfungskommission für Arbeitsrecht am WIFI Wien).

Birgit Kronberger

Birgit Kronberger, MBA (Studium Personalmanagement) ist diplomierte Personalverrechnerin und Beraterin für Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht. Neben ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin des "Vorlagenportals für Arbeitsrecht & Personalverrechnung" (www.vorlagenportal.at) ist sie Mitarbeiterin der Vienna CityTax Steuerberater GmbH, Mitglied der Prüfungskommission für Arbeitsrecht am WIFI Wien, Lektorin an der FH Wien und freiberufliche Fachredakteurin.