Artikelrundschau Oktober - Teil 2 / Gesellschafts- und Unternehmensrecht, nationale und internationale Rechnungslegung / Bilanzierung

Gewinnerhöhende Auflösung unbewegter Sparguthaben in der Bankbilanz (Kurahs, SWK 28/2018, S. 1245)

MMag. Maria Gold-Tajalli / Mag. Franz Proksch

Das BFG habe ausgesprochen, dass unbewegte Sparguthaben in einer Bankbilanz nach 30 Jahren gewinnerhöhend aufzulösen seien, weil bei Sparguthaben, die über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren nicht bewegt wurden, mit einer Inanspruchnahme durch den Gläubiger nicht mehr ernsthaft zu rechnen sei. Die Wertberichtigung müsse in dem Wirtschaftsjahr vorgenommen werden, in dem die Wertminderung tatsächlich eingetreten ist.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
ÖStZ 2018/934

30.12.2018
Heft 24/2018