Rechnungswesen / Internationaler Rundblick

Internationaler Rundblick

Katharina van Bakel-Auer / Maria Sumerauer

Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat einen Entwurf eines Comment Letters zu dem vom IASB veröffentlichten Entwurf ED/2018/2 "Belastende Verträge - Kosten für die Erfüllung eines Vertrages - vorgeschlagene Änderungen an IAS 37" veröffentlicht.

EFRAG begrüßt die Bemühungen des IASB, die Vorschriften in IAS 37 betreffend die Beurteilung der Frage zu klären, ob in einem Vertrag die unvermeidbaren Kosten für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen den erwarteten wirtschaftlichen Nutzen übersteigen. EFRAG weist jedoch darauf hin, dass die vorgeschlagenen Änderungen die Einschätzung der Belastung nicht nur für langfristige Fertigungsaufträge, die zuvor in den Anwendungsbereich von IAS 11 fielen, sondern für alle Verträge, die in den Anwendungsbereich von IAS 37 fallen, beeinflussen werden. EFRAG fordert das IASB daher auf, die erwarteten Auswirkungen des Vorschlags tiefergehend zu prüfen.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RWZ 2019/11

27.02.2019
Heft 2/2019
Autor/in
Katharina van Bakel-Auer

Dr. Katharina van Bakel-Auer ist Universitätsassistentin am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen sowie Generalsekretärin des Austrian Financial Reporting and Auditing Committee (AFRAC). Sie ist Fachautorin zahlreicher Publikationen über nationale und internationale Finanzberichterstattung und Themen der Corporate Governance.

Maria Sumerauer

Maria Sumerauer, MSc (WU) BSc (WU) ist als Universitätsassistentin prae doc am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien tätig.