Gesellschafts- und Steuerrecht

VO zu § 10a KStG: Endversion veröffentlicht

Mag. Christoph Schlager

Der neue § 10a KStG, der die Hinzurechnungsbesteuerung umgesetzt und den Methodenwechsel modifiziert hat, ist eine zentrale Bestimmung des Konzernsteuerrechts.1 Vor diesem Hintergrund kommt der dazu ergangenen VO große praktische Bedeutung zu. Eine intensive fachliche Diskussion des Begutachtungsentwurfs2 hat zu einigen wichtigen Änderungen in der Endversion der VO3 geführt, die in der Folge kurz dargestellt werden.

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
RWZ 2019/8

27.02.2019
Heft 2/2019
Autor/in
Christoph Schlager

Mag. Christoph Schlager leitet seit Mitte 2018 die Abteilung für Einkommen- und Körperschaftsteuerrecht des Bundesministeriums für Finanzen; davor war er Leiter der steuerpolitischen Abteilung. Weiters Lektorentätigkeit am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU Wien und im Postgraduate Center der Universität Wien.