Aus dem Alltag eines Personalchefs

Weihnachtsgeschenke und Weihnachtsfeier: Steuersegen oder Steuerfalle? ➜ Damit Sie der Fiskus nicht wie eine "Weihnachtsgans rupft"

Birgit Kronberger / Mag. Rainer Kraft

Alle Jahre bedanken sich Unternehmen zu Weihnachten bei ihren Mitarbeitern mit Weihnachtsfeiern, Geschenken und Aufmerksamkeiten.

Damit die Weihnachtsfreude ungetrübt bleibt, ohne dass das Finanzamt "anklopft", um die Geschenke zu besteuern, sollten die Unternehmen aber einige Details beachten.

Was können Dienstgeber den Mitarbeitern abgabenfrei schenken? Wie muss gefeiert werden? Können Mitarbeiter vom Unternehmen Geschenke einfordern?

Login

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.


Passwort vergessen?

Artikel-Nr.
PVP 2015/80

27.11.2015
Heft 11/2015
Autor/in
Rainer Kraft

Mag. Rainer Kraft ist Jurist, Arbeitsrechts-Experte und Berater für Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des „Vorlagenportals für Arbeitsrecht und Personalverrechnung“ (www.vorlagenportal.at) ist er Redakteur und Mitgründer der PVP, Fachbuchautor und Vortragender (ua Vortragender bei ARS, BMD und WIFI, Lektor an der Fachhochschule Wien, Vorsitzender der Prüfungskommission für Arbeitsrecht am WIFI Wien).

Birgit Kronberger

Birgit Kronberger, MBA (Studium Personalmanagement) ist diplomierte Personalverrechnerin und Beraterin für Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht. Neben ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin des "Vorlagenportals für Arbeitsrecht & Personalverrechnung" (www.vorlagenportal.at) ist sie Mitarbeiterin der Vienna CityTax Steuerberater GmbH, Mitglied der Prüfungskommission für Arbeitsrecht am WIFI Wien, Lektorin an der FH Wien und freiberufliche Fachredakteurin.