News

Erhöhung der mietrechtlichen Richtwerte ab 1. 4. 2017 - BGBl

Kundmachung des BMJ über die Änderung der Richtwerte nach dem Richtwertgesetz

Kundmachung der neuen Richtwerte iSd § 16 Abs 2 MRG bzw des RichtWG, die ab 1. 4. 2017 mietrechtlich wirksam sind

BGBl II 2017/62, ausgegeben am 8. 3. 2017

Seit 2008 werden die Richtwerte iSd § 16 Abs 2 MRG bzw des RichtWG nur mehr jedes zweite Jahr an die Änderung des VPI angepasst (§ 5 Abs 2 RichtWG idF WRN 2009). Der an sich für 1. 4. 2016 vorgesehene Anhebungsschritt wurde mit dem 2. MILG (siehe Zak 2016/205, 103) um ein Jahr verschoben. In BGBl II 2017/62 erfolgte nun die Kundmachung der ab 1. 4. 2017 mietrechtlich wirksamen Richtwerte (siehe letzte Spalte der Tabelle). In Zukunft ist wieder ein zweijährlicher Anpassungsrhythmus vorgesehen.

Tabelle: Richtwerte nach dem RichtWG, jeweils pro Quadratmeter Nutzfläche und Monat, jeweils von 1. April bis 31. März.


2008 bis 20102010 bis 20122012 bis 20142014 bis 20172017 bis 2019
Burgenland4,31 €4,47 €4,70 €4,92 €5,09 €
Kärnten5,53 €5,74 €6,03 €6,31 €6,53 €
Niederösterreich4,85 €5,03 €5,29 €5,53 €5,72 €
Oberösterreich5,12 €5,31 €5,58 €5,84 €6,05 €
Salzburg6,53 €6,78 €7,12 €7,45 €7,71 €
Steiermark6,52 €6,76 €7,11 €7,44 €7,70 €
Tirol5,77 €5,99 €6,29 €6,58 €6,81 €
Vorarlberg7,26 €7,53 €7,92 €8,28 €8,57 €
Wien4,73 €4,91 €5,16 €5,39 €5,58 €

Artikel-Nr.
Rechtsnews Nr. 23240 vom 09.03.2017