News

Neue Info Verrechnungspreisdokumentation

Bearbeiter: Birgit Bleyer

Die Information vom 4. 12. 2017 wird aufgehoben.

BMF 23. 11. 2018, BMF-010221/0295-IV/8/2018

Die Information des BMF vom 4. 12. 2017, BMF-010221/0519-IV/8/2017, ÖStZ 2017/902, wird aufgehoben und durch diese Information ersetzt.

Diese nunmehr in der FinDok veröffentlichte Info des BMF vom 23. 11. 2018 widmet sich ebenfalls den Auslegungs- und Zweifelsfragen im Hinblick auf das Verrechnungspreisdokumentationsgesetz (VPDG, BGBl I 2016/77 idF BGBl I 2016/117) sowie die dazu ergangene Verrechnungspreisdokumentationsgesetz-Durchführungsverordnung (VPDG-DV, BGBl II 2016/419), die an das BMF herangetragen wurden und soll der Verwaltungs- bzw betrieblichen Praxis eine einheitliche und transparente Hilfestellung bieten. Über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Rechte und Pflichten können daraus nicht abgeleitet werden.

Darüber hinaus sind als Auslegungs- und Anwendungshilfe heranzuziehen, welche auf OECD-Ebene laufend aktualisiert werden:

-der Bericht zum BEPS-Aktionspunkt 13 (OECD/G20 Verrechnungspreisdokumentation und länderbezogene Berichterstattung, Aktionspunkt 13 - Abschlussbericht 2015, abrufbar unter http://www.oecd.org/tax/beps/verrechnungspreisdokumentation-und-landerbezogene-berichterstattung-aktionspunkt-13-abschlussbericht-2015-9789264261013-de.htm)
-die maßgebliche EU-Amtshilferichtlinie (RL (EU) 2016/881 des Rates vom 25. 5. 2016 zur Änderung der RL 2011/16/EU bezüglich der Verpflichtung zum automatischen Austausch von Informationen im Bereich der Besteuerung, ABl Nr L 146 vom 3. 6. 2006, 8) und
-die OECD Leitlinien zur Umsetzung der länderbezogenen Berichterstattung (abrufbar unter http://www.oecd.org/tax/beps/guidance-on-country-by-country-reporting-beps-action-13.htm)

Der erste Abschnitt der Information „Länderbezogene Berichterstattung (Country-by-Country Reporting)“ gliedert sich wie folgt:

1.1.Verwendung eines länderbezogenen Berichts
1.2.Begriffsbestimmungen (§ 2 VPDG)
1.3.Die Pflicht zur Erstellung eines länderbezogenen Berichts (§§ 3 bis 5 VPDG)
1.4.Die Mitteilungspflicht iZm der Pflicht zur Übermittlung des länderbezogenen Berichts (§ 4 VPDG)
1.5.Inhalt des länderbezogenen Berichts (Anlage 1-3 zum VPDG)
1.6.Übermittlung der Dokumentation (§ 8 VPDG)
1.7.Automatischer Austausch der länderbezogenen Berichte (§ 5 Abs 1 Z 3, § 11 und 12 VPDG)

Der zweite Abschnitt „Master- und Local File / VPDG-DV“ umfasst:

2.1.Der Begriff der „Umsatzerlöse“ (§ 3 Abs 2 VPDG)
2.2.Sonstige Dokumentationspflichten (§ 3 Abs 4 VPDG)
2.3.Das Verhältnis zum EU Verhaltenskodex zur Verrechnungspreisdokumentation (EU TPD)
2.4.Übermittlung von Kopien
2.5.Der Begriff der „Wesentlichkeit“
2.6.Zum Grad der Detailliertheit der Informationen
2.7.Master File
2.8.Local File
Artikel-Nr.
Rechtsnews Nr. 26401 vom 28.11.2018