News

Niederlassungsverordnung 2019 – BGBl

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

Verordnung der Bundesregierung, mit der die Anzahl der quotenpflichtigen Aufenthaltstitel und die Höchstzahlen der Beschäftigungsbewilligungen für befristet beschäftigte Fremde und Erntehelfer für das Jahr 2019 festgelegt werden (Niederlassungsverordnung 2019 – NLV 2019)

2019 dürfen bis zu 6.035 quotenpflichtige Aufenthaltstitel erteilt werden (um 85 weniger als im Vorjahr); gleichbleibender Rahmen für Verordnungen der BMASGK betr befristet beschäftigte Fremde (Saisoniers) und Erntehelfer

BGBl II 2019/29, ausgegeben am 31. 1. 2019

Im Jahr 2019 dürfen höchstens 6.035 quotenpflichtige Aufenthaltstitel gem § 13 Abs 2 NAG erteilt werden, die mit der NLV auf die einzelnen Bundesländer aufgeteilt werden.

Als Rahmen für Verordnungen der BMASGK nach § 5 AuslBG sieht die NLV weiters vor, dass im Jahr 2019 (unverändert)

-bis zu 4.000 Beschäftigungsbewilligungen für befristet beschäftigte Fremde und
-bis zu 600 Beschäftigungsbewilligungen für Erntehelfer

erteilt werden dürfen, mit denen jeweils ein damit verbundenes Einreise- und Aufenthaltsrecht gem § 24 FPG eingeräumt werden darf (§ 13 Abs 4 NAG).

Artikel-Nr.
Rechtsnews Nr. 26726 vom 01.02.2019