Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Abfertigungsanspruch bei Bestellung zum Vorstandsmitglied

Bearbeiter: Manfred Lindmayr

AngG: § 23

Wird ein Angestellter zum Vorstandsmitglied des Unternehmens bestellt, ist die Vereinbarung der Übertragung eines aus einem vorgängigen Angestelltendienstverhältnis stammenden Abfertigungsanspruchs in den Vorstandsvertrag zulässig. Sieht der Vorstandsvertrag selbst keine Regelungen zu den Abfertigungsmodalitäten vor, ist implizit von einer Geltung des § 23 AngG als lex contractus auszugehen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6564/7/2017

07.09.2017
Heft 6564/2017