ZIK Praxis

Aktuelles zum Freihandverkauf und Überbot

Mag. Kathrin Poltsch / Dr. Eugenie Übertsroider

Der vorliegende Beitrag soll einen kompakten Überblick über den Ablauf des Freihandverkaufs bieten. Dabei wird der Fokus auf die Rechtsprechung der Oberlandesgerichte zu praxisrelevanten Problemstellungen, wie insb dem Überbot nach insolvenzgerichtlichem Genehmigungsbeschluss, gelegt.

Die freihändige Verwertung durch die Insolvenzverwaltung hat den bestmöglichen Erlös in einem transparenten, raschen Verfahren zum Ziel. Das nachfolgende gerichtliche Genehmigungsverfahren nach § 117 IO soll die Prüfung der Rechtmäßigkeit und Zweckmäßigkeit einschließlich allfälliger "Querschüsse" durch nachträgliche Überbote sicherstellen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2018/63

30.04.2018
Heft 2/2018
Autor/in
Kathrin Poltsch

Mag. Kathrin Poltsch ist Richterin des Landesgerichtes für Zivilrechtsachen Graz. Sie ist Mitherausgeberin des Praxishandbuchs Insolvenzrecht und als Vortragende bei universitären Ausbildungs- und außeruniversitären Fortbildungveranstaltungen tätig.

Eugenie Übertsroider

Dr. Eugenie Übertsroider ist Insolvenzrichterin am Landesgericht Linz. Laufende Vortragstätigkeit ua für ARS und Arbeiterkammer.

Publikationen:
Kommentierung des § 70 in Konecny/Schubert, IO-Kommentar; Neuerungen bei der Eröffnung von Insolvenzverfahren, in Konecny, ZIK-Spezial zum IRÄG 2010 (2010); Aktuelle Rechtsprechung des OLG Linz, in Clavora/Kapp/Mohr, Jahrbuch Insolvenz- und Sanierungsrecht (2016 und 2017).