Der brennende Rechtsfall des Monats

Antworten auf Praxisfragen zur Rufbereitschaft

RAA Mag. Markus Löscher

Ein Dienstnehmer wird als Sicherheitsfachkraft beschäftigt. Er wird vom Dienstgeber angewiesen, auch außerhalb der Arbeitszeiten ständig erreichbar zu sein.

Dafür

darf das Handy nicht lautlos gestellt werden undmuss der Akku des Diensthandys stets aufgeladen sein.

Ist der Dienstnehmer stunden- oder tageweise nicht erreichbar, muss er vorab die Erlaubnis des Dienstgebers einholen. Darüber, ob diese Zeit der ständigen Erreichbarkeit extra bezahlt wird, wurde nicht gesprochen und es wurde vom Dienstgeber auch nichts für diese Zeit bezahlt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
PVP 2019/41

27.06.2019
Heft 6/2019
Autor/in
Markus Löscher

Mag. Markus Löscher ist Rechtsanwaltsanwärter in der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei GERLACH Rechtsanwälte.