Rechnungswesen

Corporate Governance Kodex in Deutschland und Österreich

Dipl.-Ing. Mag. Dr. Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder MIM (CEMS) / Maria Sumerauer, MSc (WU) BSc (WU)

Der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) wurde erstmalig am 26. 2. 2002 veröffentlicht; seitdem liegen 14 verschiedene Fassungen vor. Nachdem der DCGK 2016 nicht verändert wurde, 2015 nur wenige wesentliche Veränderungen mit sich gebracht hat 1 und 2014 die Änderungen lediglich Erläuterungen im Anhang des Kodex betrafen, 2 hat die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex am 7. 2. 2017 umfangreiche Änderungen beschlossen. Im Rahmen dieser laufenden Weiterentwicklungen gewann insb das Corporate Governance Reporting für alle Stakeholder an Bedeutung. 3 Zu den Änderungen zählen Ergänzungen in der Präambel und diverse Anpassungen der Empfehlungen aufgrund von neuen gesetzlichen Regelungen oder inhaltlichen Konkretisierungen. Dieser Beitrag fasst die wesentlichsten Änderungen des Deutschen Corporate Governance zusammen und stellt diese den Regelungen des Österreichischen Corporate Governance Kodex (ÖCGK), der zuletzt im Jänner 2018 aktualisiert worden ist, gegenüber.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
RWZ 2018/39

28.06.2018
Heft 6/2018
Autor/in
Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder

Dipl.-Ing. Mag. Dr. Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder MIM (CEMS) ist Assistenzprofessorin an der Abteilung für Unternehmensrechnung und Revision der WU Wien. Nach Tätigkeiten in der Industrie und Beratung zählen zu ihren wissenschaftlichen Schwerpunkten nationale und internationale Rechnungslegung sowie Nachhaltigkeitsberichterstattung und Corporate Governance von Unternehmen. Ihre Forschung und Lehre haben zahlreiche Preise erhalten. Stéphanie Mittelbach-Hörmanseder hat auf der WU Wien promoviert und darüber hinaus Studien an der WU Wien, TU Wien und HEC Paris abgeschlossen. Für ihre Dissertation erhielt sie den Stephan Koren Preis.

Maria Sumerauer

Maria Sumerauer, MSc (WU) BSc (WU) ist als Universitätsassistentin prae doc am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien tätig.