Covid-19 und Insolvenzrecht

COVID-19: Einhebung von Beiträgen durch die ÖGK

Dr. Johannes Derntl

Die COVID-19-Gesetze sehen nicht nur Adaptionen von Exekutions- und Insolvenzordnung vor, die für die Einhebung von Beiträgen durch die SV relevant sein können. Ein eigener neuer § 733 ASVG (Art 43 2. COVID-19-Gesetz)1 regelt beitragsrechtliche Erleichterungen für Dienstgeber (DG) aufgrund der Coronavirus-Pandemie.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2020/65

27.04.2020
Heft 1a/2020
Autor/in
Johannes Derntl

Dr. Johannes Derntl ist Jurist in der Abteilung Beitragseinbringung der NÖ Gebietskrankenkasse.

Publikationen:
Insolvenzsicherung für die Sozialversicherung (2012); Autor in Sonntag (Hrsg), ASVG7 (2016) sowie Autor in Gruber/Harrer (Hrsg), GmbHG (2014).