Aufsätze

Das Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010

Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny

Ein Überblick

Das IRÄG 2010 verändert das österr Insolvenzrecht grundlegend. Es bringt ein einheitliches Insolvenzverfahren, das als Sanierungsverfahren (auch mit Eigenverwaltung des Schuldners) oder Konkursverfahren ablaufen kann. Der Sanierungsplan ersetzt den Zwangsausgleich. Neuerungen versuchen, für Unternehmensfortführung bzw Sanierung wichtige Vertragsverhältnisse aufrechtzuerhalten. Der nachstehende Beitrag stellt das IRÄG 2010 im Überblick dar.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2010/119

01.07.2010
Heft 3/2010
Autor/in
Andreas Konecny

Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny ist Professor am Institut für Zivilverfahrensrecht der Universität Wien.

Publikationen:
Mitherausgeber und Autor von Konecny(/Schubert), Kommentar zu den Insolvenzgesetzen und
Fasching/Konecny, Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen3.