Beiträge

Das Masseanderkonto im Konkurs der kontoführenden Bank

Mag. Christian Podoschek / Mag. Matthias Stipanitz

Die aktuelle Wirtschaftskrise und die medienwirksamen Bankenkonkurse der letzten Monate stellen das Vertrauen in die Sicherheit von Einlagen auf die Probe. Besonders hart getroffen werden die Gläubiger eines laufenden Insolvenzverfahrens, wenn jene Bank, bei der das Masseanderkonto geführt wird, selbst insolvent wird. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den rechtlichen und wirtschaftlichen Folgen eines solchen Szenarios für die Insolvenzgläubiger und den Insolvenzverwalter.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2020/171

15.09.2020
Heft 4/2020
Autor/in
Matthias Stipanitz

Mag. Matthias Stipanitz ist Rechtsanwaltsanwärter bei der Preslmayr Rechtsanwälte OG in Wien mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Insolvenzrecht.

Christian Podoschek

Mag. Christian Podoschek ist Rechtsanwalt in Wien mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Insolvenzrecht, Partner der Preslmayr Rechtsanwälte OG und Insolvenzverwalter in Wien. Er vertritt die Einlagensicherung AUSTRIA Ges.m.b.H. als Gläubigerin in Konkursverfahren von Kreditinstituten.