Thema - Human Resources

Datenquelle oder Datenfriedhof: Den Follow-up-Prozess von Mitarbeiterbefragungen handlungsleitend gestalten

Mag. Gerd Beidernikl / Blerta Mulaj, MSc

Mitarbeiterbefragungen haben sich schon seit langem als Standardinstrument in der Organisationsentwicklung etabliert. Sie bieten die Möglichkeit einen detaillierten Einblick in das eigene Unternehmen zu gewinnen und öffnen als Lerninstrumente konzipiert die Chance zur Veränderung und kontinuierlichen Verbesserung. Ein Faktor, welcher maßgeblich zum Erfolg einer Mitarbeiterbefragung beiträgt, ist der Follow-up-Prozess. Wenn dieser unzureichend gestaltet ist, kann aus einer wertvollen Datenquelle ein trauriger Datenfriedhof werden. Führungskräfte sind zentrale Akteure in dieser Projektphase, weil diese den Follow-up-Prozess aktiv gestalten und steuern. Diese müssen daher über bestimmte Fähigkeiten und Einstellungen verfügen, um den Anforderungen des Follow-up-Prozesses gerecht zu werden. Der folgende Beitrag bietet Ihnen einen Überblick, welche Kompetenzen in welcher Phase als Schlüsselfaktoren dienen, damit Führungskräfte den Follow-up-Prozess erfolgreich ausrollen können.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6671/5/2019

24.10.2019
Heft 6671/2019
Autor/in
Gerd Beidernikl

Mag. Gerd Beidernikl ist Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer von vieconsult. Er zählt zu Österreichs Top-Experten im Bereich Mitarbeiterbefragung und 360° Führungsfeedbacks. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er Unternehmen dabei, Feedback aus der eigenen Belegschaft einzuholen und für die Unternehmensentwicklung nutzbar zu machen. Mag. Gerd Beidernikl ist Soziologe, empirischer Sozialforscher, systemischer Coach & Trainer, zertifizierter Managementberater und unerschütterlicher Optimist, dass jeder Arbeitgeber ein sehr guter Arbeitgeber werden kann.

Blerta Mulaj

Blerta Mulaj ist Projektmanagerin am Organisationsforschungs- und Beratungsinstitut vieconsult. Sie ist auf die Konzeption und Durchführung von 360° Führungsfeedbacks spezialisiert. Blerta Mulaj hat Sozioökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert.