Thema - Arbeitsrecht

Der Umstieg ins neue Gehaltssystem für Handelsangestellte

Mag. Manfred Lindmayr

Nach mehrjährigen Verhandlungen haben sich die Sozialpartner im Sommer auf ein neues, modernes Gehaltsschema für die rund 400.000 Angestellten im heimischen Handel geeinigt. Statt bisher acht Gehaltstafeln und zwei Gehaltsgebieten gibt es künftig nur noch eine Gehaltstabelle für alle Handelsangestellten, was zu einer deutlichen Vereinfachung bei der Einstufung und damit mehr Rechtssicherheit führen soll. Für den Umstieg wurde den Betrieben ein Zeitrahmen von vier Jahren gesetzt, sodass bis spätestens 1. 12. 2021 alle Handelsbetriebe die Umstellung vollzogen haben müssen. Neben einer Kurzübersicht über weitere wichtige Änderungen im Zuge dieser umfassenden Überarbeitung des KV-Handelsangestellte mit 1. 12. 2017 erläutert der folgende Beitrag ausführlich die Sonderbestimmungen für den Wechsel ins Gehaltssystem NEU.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6576/4/2017

30.11.2017
Heft 6576/2017
Autor/in
Manfred Lindmayr

Mag. Manfred Lindmayr ist in der juristischen Fachredaktion von LexisNexis für Arbeits- und Sozialrecht zuständig, Chefredakteur der Zeitschrift ARD und Autor zahlreicher Fachbücher zu arbeitsrechtlichen Themen.

Publikationen (Auswahl):
Das neue Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (2016); Handbuch der Arbeitsverfassung (8. Auflage 2015); Handbuch zur Arbeitszeit (4. Auflage 2013); Handbuch zur Ausländerbeschäftigung (11. Auflage 2012); Kurzkommentar zum Angestelltengesetz (2007); Entgelt ohne Arbeit – Krankenstand und andere Dienstverhinderungsgründe (2006); Die Entlassung – Ein Ratgeber für die Praxis (2002)