Beiträge

Die ZVN 2022 und das Insolvenzverfahren

Hon.-Prof. Dr. Franz Mohr

Die ZVN 20221 sieht zahlreiche Änderungen im zivilgerichtlichen Verfahren, vor allem, aber nicht nur iZm der Einführung des elektronischen Aktes vor, die auch für das Insolvenzverfahren Bedeutung haben.

Gerichtsakten in zivilgerichtlichen Verfahren können - wie § 81a Abs 1 GOG klarstellend2 festhält - auf Papier oder digital geführt werden.3 Die ZVN 2022 passt die Verfahrensbestimmungen an den digitalen Akt an. Derzeit führen im Bereich Zivilverfahren und Justizverwaltung 18 Gerichte ihre Verfahren digital mit digitalen Akten durch.4 Bis zur gänzlichen Umstellung wird es aber noch auf längere Sicht Papierakten geben.5

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2022/44

18.05.2022
Heft 2/2022
Autor/in
Franz Mohr

Dr. Franz Mohr ist Honorarprofessor an der Karl-Franzens-Universität Graz und Universitätslektor an der Sigmund Freud PrivatUniversität.

Zuletzt erschienene Publikationen des Autors:
Privatinsolvenz3 (2018); Kommentierung der EuSchMaVO in Gitschthaler, Internationales Familienrecht (2019); Autor im Kommentar zur Exekutionsordnung von Angst/Oberhammer und im Kommentar zu den Insolvenzgesetzen von Konecny; Taschenkommentar Exekutionsordnung17 (2021; gemeinsam mit Pimmer und Schneider).