ZIK International

Eingriff in das Verwertungsmonopol des Insolvenzverwalters?

Mag. Eva Reichel

Richtlinienvorschlag zur beschleunigten außergerichtlichen Realisierung von Sicherheiten - Accelerated Extrajudicial Collateral Enforcement (AECE)

Während die Umsetzungsfrist für die Restrukturierungsrichtlinie1 noch läuft, steht bereits die nächste Richtlinie vor der Tür, die Einfluss auf das Insolvenzverfahren haben könnte. Ein neues Verfahren zur beschleunigten außergerichtlichen Verwertung von Sicherheiten soll künftig dabei helfen, notleidende Kredite abzubauen. In diesem Beitrag wird ein Überblick über den Inhalt des Richtlinienvorschlags in der Fassung des Verhandlungsmandates des Rates gegeben.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2020/118

21.07.2020
Heft 3/2020
Autor/in
Eva Reichel

Mag. Eva Reichel ist Richterin des Handelsgerichts Wien und langjährige Referentin des Bundesministeriums für Justiz (BMJ) in den Abteilungen für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Exekutions- und Insolvenzrecht. Sie war für das BMJ an den Ratsverhandlungen zum AECE beteiligt.

Publikation:
Bydlinski/Köll/Milla/Reichel, Abschlussprüfungsrechts-Änderungsgesetz 2016 – Praxiskommentar (2017).