Fachliteratur

Endlich schuldenfrei.

Andreas Konecny

Von OLAF MESSNER/KLAUS HOFMEISTER Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1998. 256 Seiten, brosch, XXII, öS 109,-.

Seit 1. 1. 1999 sind in Deutschland nun den Privatschuldnern die neuen Verfahrenswege eröffnet, auf denen sie der Restschuldbefreiung zustreben können. Wer einen Blick in einschlägige deutsche Fachzeitschriften wirft, erkennt sofort, dass damit eine Fülle an strittigen Fragen aufgetaucht ist. Die beiden Autoren, Insolvenzrichter der eine, Leiter einer Schuldnerberatungsstelle der andere, haben daher einen Leitfaden vorbereitet, der einen möglichst einfachen und praxisnahen Blick über den Verfahrensablauf ermöglichen soll. Zahlreiche Graphiken und Beispiele sowie Schriftsatzmuster erleichtern es in der Tat dem, der kein Spezialist des Insolvenzrechts ist, sich mit dem deutschen “Privatkonkursrecht" vertraut zu machen. Auch dem österreichischen Leser kann daher dieser wohlfeile “Rechtsberater" als hilfreiche Auskunftsquelle dienen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 1999, 131

25.08.1999
Heft 4/1999
Autor/in
Andreas Konecny

Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny ist Professor am Institut für Zivilverfahrensrecht der Universität Wien.

Publikationen:
Mitherausgeber und Autor von Konecny(/Schubert), Kommentar zu den Insolvenzgesetzen und
Fasching/Konecny, Kommentar zu den Zivilprozessgesetzen3.