Rechtsprechung / Arbeitsrecht

Fernbleiben von der Arbeit wegen Entgeltrückständen - Entgeltfortzahlungspflicht

Bearbeiterin: Bettina Sabara

ABGB: § 1155

Das Fitnessstudio, in dem die Klägerin beschäftigt war, befand sich in finanziellen Schwierigkeiten. Ab Dezember 2014 wurden die laufenden Gehälter der Mitarbeiter nicht mehr bezahlt. Nach einem Krankenstand im Jänner 2015 erschien die Arbeitnehmerin ab dem 20. 1. 2015 kommentarlos nicht mehr zur Arbeit. Tags zuvor war ihr ein Schreiben des damaligen Arbeitgebers zugestellt worden, das den Ausspruch der (fristwidrigen) Arbeitgeberkündigung zum 24. 2. 2015 enthielt. Mit Schreiben vom 13. 2. 2015 forderte die Klägerin ihren damaligen Arbeitgeber zur Zahlung der offenen Entgeltrückstände auf, andernfalls sie vorzeitig austreten werde. Von diesem Schreiben erlangten aber weder der Beklagte noch dessen Rechtsvorgänger Kenntnis.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ARD 6549/11/2017

18.05.2017
Heft 6549/2017