Themen-Special

Grenzüberschreitende Arbeitskräfteüberlassung: Wann besteht eine Kommunalsteuerpflicht aufgrund des AbgÄG 2016 und aktueller VwGH-Judikatur?

MMag. Karl Waser / Fabian Ecker

Viele Unternehmen benötigen Arbeitskräfte oft nur " just in time". Durch Personaldienstleister werden bei Arbeitsspitzen Arbeitsplätze geschaffen, die sonst nur durch Überstundenleistungen oder Auslagerungen abgedeckt werden könnten.

Auch grenzüberschreitende Arbeitskräfteüberlassungen, sei es nach Österreich (sog " Inbound-Fälle") oder von Österreich ins Ausland (sog " Outbound-Fälle"), sind weit verbreitet. Dabei sind - vor allem steuerlich - zahlreiche Vorschriften zu beachten.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
PVP 2017/74

26.09.2017
Heft 9/2017
Autor/in
Karl Waser

MMag. Karl Waser ist Steuerberater und Manager Tax der ICON Wirtschaftstreuhand GmbH. Seine Beratungsschwerpunkte sind das steuerliche Projektgeschäft in Europa, Internationale Steuerplanung, Verrechnungs­preise, Auslandsentsendung.

Fabian Ecker

Fabian Ecker, LLM, ist Senior Assistant der ICON Wirtschaftstreuhand GmbH in Linz.