Beiträge

Haften Geschäftsleiter im Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung wie Masseverwalter?

Mag. Georg Wabl, LL.M. (London)

In der dt Literatur wird seit geraumer Zeit diskutiert, ob Geschäftsleiter in Eigenverwaltung nach der dInsO gegenüber den am Insolvenzverfahren Beteiligten wie Insolvenzverwalter haften. Der BGH hat dies jüngst in seiner E vom 26. 4. 2018, IX ZR 238/17 1 bejaht. Der Beitrag untersucht diese - bis dato in Österreich nicht tiefergehend diskutierte - Frage für das österr Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZIK 2018/164

31.08.2018
Heft 4/2018
Autor/in
Georg Wabl

Mag. Georg Wabl, LL.M. (London) ist seit 2017 Rechtsanwalt bei BINDER GRÖSSWANG Rechtsanwälte GmbH in Wien mit Schwerpunkt Restrukturierung, Insolvenzrecht und Gesellschaftsrecht. Davor absolvierte er einen LL.M. an der QMUL mit Schwerpunkt Financial und Corporate Restructuring, wo er auch als Research Assistant tätig war.

Aktuelle Publikationen:
Gassner/Wabl, Insolvenzverschleppung und Zahlungsverbot: Aktuelle Entwicklungen und Bedeutung für Geschäftsführer, ecolex 2018/10 (in Druck); Wabl, Preventive Restructuring Mechanisms in Austria: More Flexibility Needed? A Practical Analysis of Existing Tools and Possible International Impacts, ICR 2017, 245.